UMZU – Ich sehe was, das du nicht siehst!

Im Rahmen des INTERSPACE Projekts wurde die Frage gestellt, wie wir unsere Umgebung wahrnehmen und wie wir anderen eine veränderte Wahrnehmung vermitteln können.

Studierende
Semester
Art des Projekts

UMZU
Ausstellungsansicht
UMZU
Ausstellungsansicht frontal
UMZU
Stadtmodell
UMZU
Ausstellungsansicht
UMZU
Screenshot aus einem Film, der in der Ausstellung zu sehen war
Wie nehmen wir unsere Umgebung wahr? Zweifellos über die Dinge, die uns umgeben. Doch was passiert dazwischen? Welche Räume sind dort zu entdecken? „UMZU – Ich sehe was, was du nicht siehst!“ ist als Ausstellung konzipiert, die mit verschiedenen Objekten und Medien den Blick auf Räume lenkt, die nicht greifbar, aber dennoch existent und wahrnehmbar sind. Inspiriert durch den in der Arbeit aufgezeigten Perspektivwechsel werden die Besucher eingeladen ihre Umgebung, ihre Stadt mit neuen Augen zu sehen und charakteristische Qualitäten zu entdecken.

Eine Zusammenarbeit von: Sarah Böttcher (HS Bremen), Lena Müller (HS Bremen), Raphael Wutz (HfK Bremen) und Benedikt Jährling