Solino: Kommunikationsstrategie für einen Kaffee

Besser Kaffee trinken und gut kommunizieren. Ein Kooperationsprojekt mit Solino Kaffee im Rahmen des Masterstudiengangs Integriertes Design an der HfK Bremen im Studio System & Struktur.

Studierende , , ,
Semester
Art des Projekts

Solino Kaffee

Solino Kaffee

Solino – Kaffeezeremonie

Solino – Webseite

Ein Semester voller Kaffee. Herr Ahlers, Großunternehmer und Frosta-Teilhaber, ist mit seinem Herzensprojekt an uns heran getreten.

Briefing: Das Etikett der Marke Solino Kaffee zu überarbeiten. Uns war sofort klar, dass das allein nicht unsere Aufgabe sein wird.

Um was geht es? Kaffee, ein Produkt an dem sich die Ungerechtigkeit von globalem Handel manifestiert. Mit Fair Trade verdienen die Bauern zwar etwas mehr, an dem bestehenden Handelssystem ändert dass jedoch wenig. Normalerweise wird Kaffee im Industrieland weiterverarbeitet. Der Ansatz von unserem Kooperationspartner Solino ist ein anderer. Der Kaffee wird im Produktionsland Äthiopien geröstet und verpackt. Das ist ein Alleinstellungsmerkmal. Durch die Verlagerung der Wertschöpfung bleibt mehr vom Gewinn in Äthiopien und es entstehen qualifizierte Arbeitsplätze.

Aufgabe: Wie kann man auf einer Verpackung komplexe Zusammenhänge kommunizieren? Ist die Situation im Supermarkt geeignet, um einen moralischen Anspruch zu formulieren? Die ursprüngliche Aufgabenstellung, ein Re-Design der Verpackung, wird zu einer neuen Kommunikationsstrategie der Marke.

Arbeitsprozess: Eine umfangreiche Recherche war dringend erforderlich um zu verstehen wie außergewöhnlich die Arbeit von Solino Kaffee ist. Die Betrachtung der Wettbewerber, hat gezeigt wie groß der Markt um Kaffee bereits ist. Beeindruckend war für uns auch, wie stark die Kultur eines Landes mit einem Produkt verwurzelt sein kann. Wir durften Äthiopien als Ursprungsland des Kaffees kennenlernen und die wunderbare Kaffeekultur mit der einmaligen Kaffeezeremonie entdecken.

Gestaltung: Es ist eine neue Markenstrategie entstanden – durch die sich eine Umverteilung der Informationsvermittlung ergeben hat. Wir haben das Packaging überarbeitet, unter der Berücksichtigung der eingeschränkten Produktionsbedingungen und dem respektvollem Umgang der bisherigen Marke. Ein Keyvisual lässt die Marke Solino wiedererkennbar werden. Neben Icons, Mustern und dem gezielten Einsatz von Typografie, haben wir eine Bildsprache und eine neue sprachliche Ebene eingeführt. Das Re-Design enthält nicht nur ein neues Etikett, sondern kleine, auf der Rückseite integrierte, Broschüren und ein Websiteaufriss plus dazu gehöriger Strategie.
Dazu sind auch Ideen und Visualisierungen für die Umverpackung und den Kundenkontakt ein Teil der Gestaltung.