Bürgerpark für alle? Rücksichtnahme ohne Verbotsschilder und Schranke

Der Bürgerpark gilt als der bekannteste und beliebteste Park im Bremen seit 153 Jahren. Eine grüne Oase mitten in der Stadt. Er gilt als beliebter Aufenthaltsort für Spaziergänge, Rekreation, Erholung, Kulinarik, Veranstaltungen, Amüsement, Sport, Spiel und Spaß, Tiere Beobachtung oder für frische Luft. Doch trotz der Idylle scheint es Probleme im Zusammenkommen von Fuß- und Radverkehr zu geben.

Studierende ,
Semester
Art des Projekts

Dieses Teamprojekt umfasste zu Beginn eine Gestaltungsidee, die das Fahrradfahren in einigen Bereichen des Parks vermeiden sollte. In einigen Bereichen, die stark von Kindern und Erwachsenen besucht werden, gilt -nach Angaben der Parkverwaltung- der Radverkehr durch zu hohe Geschwindigkeiten als Störfaktor und Sicherheitsrisiko. Doch statt ein Verbot auszusprechen oder eine negative Haltung gegenüber dem Radverkehr einzunehmen, definieren wir den Bürgerpark als einen „shared place“ Ein gemeinsamer Raum in der Stadt für das zusammen leben und betonen dabei vor allem die gegenseitige Rücksichtnahme aller. Um kein aktives Verbot aussprechen zu müssen, möchten wir wir Fahrrad freie Zonen einführen: s.g. “Familien-Zonen“ oder „gelbe Zonen“, die sich vom Rest des Parks abheben, um anerkannt und respektiert zu werden.
Die Kommunikation dieser Zonen könnte wie folgt aussehen:

1. Konzepterklärung und Vereinfachung der Orientierung durch farbig prägnant gestaltete Karten an allen Eingangsbereichen und wichtigen Punkten im Park. Gelb würde gewählt denn es kann Aufmerksamkeit auf sich ziehen und ist auch eine positive Farbe.

 

2. Zielgruppe: Radverkehr. Aufzeigen alternativer Wege und Umfahrungen der Familien Zonen. Das Material dafür würen Holz-latten die schon im Bürgerpark gibt, damit es nicht so Fremd auswirkt.

3. Besondere Gestaltung und Materialwahl der Bodenbeläge an den Eingängen der gelben Zonen. Diese sollten nicht einladend für den Radverkehr sein, den Weg Unatraktiv für Fahrradfahren machen und kann eine Mischung verschiedener Materialien darstellen.

 

Zusammenfassend möchten wir das Zusammenleben aller Menschen im Bürgerpark durch ein informatives und offenes System verbessern.