Simon Denecke



Ich würde mich als Social Designer bezeichnen, da es mir in Gestaltungsfragen vorrangig darum geht, in welche Situation die Menschen gebracht werden. Mir ist wichtig, verantwortlich und umweltverträglich mit Ressourcen und deren Einsatz im Design umzugehen. Dabei arbeite ich gerne dreidimensional und interdisziplinär.

Ausbildung

seit 2013, Master of Arts
Studio System und Struktur
Integriertes Design
Hochschule für Künste Bremen

2009–2013, Bachelor of Arts
Kulturwissenschaften und ästhetische Praxis
Medien- und Musikwissenschaften
Universität Hildesheim
Arbeitserfahrung
2015 Stipendiat BRENNEREI next generation lab
WFB Wirtschaftsförderung Bremen

seit 2014, selbstständiger Gestalter

seit 2014, Institut für Kulturpolitik an der Universität Hildesheim
Hilfskraft für Webseiten des Instituts und der Internationalen Konferenz der Kulturpolitikforschung (ICCPR 2014)

2012, Urbanscreen
Ortsspezifische Lichtkunst, Bremen

2010–11, Folk'n'Fusion
Festival für Weltmusik, Hildesheim

2006, Trebor Bassett Sharps
Cadbury Schweppes Produktvertrieb, Hamburg

2003, Partner Ship Design
Innenarchitekturbüro für Schiffe, Hamburg

2002, Mayer & Partner
Marketing- und Werbeagentur, Hamburg

Projekte von Simon Denecke

, ,