A+ B & C+C

Grundlagen zu Strukturen, Systemen und Interaktionsprozessen

Studierende
Semester
Art des Projekts

Erforschung und Analyse

Im ersten Schritt,  wurden verschiedenen Systeme Analysiert und ihre Charakteristiken und Eigenschaften erforscht.

Die graphische Semiologie stellt in der Kartographie den ersten umfassenden Regelansatz zur logischen Zuordnung von einheitlich strukturierten Zeichen zu einheitlich strukturierten Daten dar.

Ich habe das Sytem von Jacques Bertin analysiert und Visualisiert

Entwicklung von Strukturen

Im nächsten Schritt wurden formale Systeme nach einem abstrakten Strukturplan entwickelt.  Die Funktion, also die Verbindung und Interaktion der Elemente stand dabei im Vordergrund. Etwaige Nutzungszusammenhänge wurden bewusst außer acht gelasen.

 

Gestaltung und Realisierung

Im letzten Schritt wurde eine  2 Dimensionale Struktur zu einer 3 Dimensionalen Struktur. Dabei wurden unzählige Varianten des Akteur Entworfen. Final umgesetzt hat der Akteur viele abgerundete Flächen. Er wirkt Stromlinienförmig und liegt angenehm in der Hand. Die Verbindungsstücke wurden so gestaltet, das sie einerseits Stabilität bieten und andererseits das zusammenstecken Vorgeben. Die einzelnen Akteure wurden im  3D Verfahren gefertigt. Zusammengesteckt ergibt sich eine Interessante Raumstruktur mit einem gewissen Rhytmus. Die Akteure lassen sich zu beliebig vielen Zusammenstecken.